font-awesome-load
material-design-icons-load

34. Volksschule

Foto: Unbekannter Fotograf, Verlag A. und R. Adam, um 1915
Aufn.-Nr.: df_pos-2005-a_0000339
SLUB / Deutsche Fotothek (Papier, 112 x 153 mm, schwarzweiß)
Eigentümer: SLUB / Deutsche Fotothek, Detail: nach NNW, Reproduktionsnegativ: 277797

 

Datensatz 82878652

Verlag A. und R. Adam

Werkstatt-Datensatz 90000007

gegründet 1912 in Dresden

Postkarten & Papierwaren

Deutsche Fotothek, Fotografie
photography

Portfolios[[p]] [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Altstadt"]]Dresden-Altstadt[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Wohnhäuser"]]Wohnhäuser in Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Ballhäuser"]]Ballhäuser in Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Gaststuben"]]Gaststuben in Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Gästegärten"]]Gästegärten in Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Säle"]]Säle in Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Vogelwiese"]]Vogelwiese Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Stadtteile"]]Dresdener Stadtteile[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Adam-Dresden-Umgebung"]]Umgebung von Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=fotografen&desc=%22Verlag A. und R. Adam*%22"]]Alle Aufnahmen[[/a]] [[/p]]Der Verlag[[p]]Der von den Brüdern Arno und Rudolf Adam 1912 in Dresden gegründete Verlag, der seit 1919 den Namen "Verlag A. & R. Adam" trägt, war ein Groß- und Einzelhandel für Papierwaren, gab aber auch Ansichts- und Glückwunschkarten heraus. Die Konkurrenz war groß - es gab in dieser Zeit wohl ca. 20 Postkartenverlage in Dresden -, und so waren die Inhaber gezwungen, solche Motive in ihr Programm aufzunehmen, die gerade nicht die historische Altstadt mit Zwinger, Schloß und Frauenkirche zeigten. Gelegentlich arbeitete man deshalb auch mit Fotomontagen, um Situationen zu inszenieren, die sich mit fotografischen Mitteln so nicht herstellen ließen. [[/p]] [[p]]1932 trat Fritz Adam, Sohn von Rudolf Adam, in die Firma ein, die ihr Programm immer mehr erweiterte und damit zu einem der bekanntesten Verlage im ostsächsischen Raum wurde. Beschäftigt waren in dieser Zeit sechs kaufmännische Angestellte, zwei Reisevertreter, zwei Fotografen, ein Lehrling und ein Markthelfer. Die Produktion wurde nahezu verdoppelt. Beim Angriff auf Dresden im Februar 1945 wurde der Großteil des Archivs vernichtet. Durch Auslagerung in die Wohnung der Familie Adam in Dresden-Reick konnte nur wenig gerettet werden. [[/p]] [[p]]Der Verlag überlebte in der DDR unter großen Schwierigkeiten. Letztlich wurde der Tochter von Fritz Adam nicht genehmigt, Nachfolgerin ihres Vaters zu werden. Dies war der Hauptgrund, daß sie mit ihrer Familie 1984 ausreiste. Im April 1989 übernahm Hans-Jörg Kluge, Fotograf und Kameramann, der bereits zwei Jahre als Angestellter im Unternehmen gearbeitet hatte, Verlag und Großhandel in Dresden-Laubegast. [[/p]]Der Fotograf[[p]]Fritz Adam (1914-1995), der 1948 Geschäftsführer des Verlages wurde, war derjenige, der selbst fotografierte. Dabei hatte er aus der Not eine Tugend gemacht. Da es ihm nicht gelungen war, einen Fotografen einzustellen, erwarben er selbst und Hans Böhme, ein Mitarbeiter, im September 1953 einen Gewerbeschein für Fotografie. Unterstützt wurden sie dabei durch den Fotografen Walter Hahn. [[/p]] [[p]]40 Jahre lang lieferte Fritz Adam mit seinen groß- und mittelformatigen Negativen die Vorlagen für Postkarten in schwarz-weiß und Farbe. Die Umgebung Dresdens mit Ferienheimen und Gaststätten, die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge boten ihm dafür Motive in reicher Anzahl. Die Gesamtauflage des Verlages erreichte in manchen Jahren 750.000 Stück. [[/p]]Postkarten aus dem Verlag A. & R. Adam[[p]]Als Katalog zur Ausstellung "Zwischen Schankwirtschaft und Ballsaal", die vom 15. Januar bis 30. Juni 2008 in der Galerie am Lesesaal in der SLUB zu sehen ist, wird das Archiv des Verlags A. & R. Adam anhand von 100 beispielhaft aus diesem Bestand ausgewählten Motiven vorgestellt. [[/p]] [[p]]1997 erwarb die Deutsche Fotothek mit freundlicher Unterstützung des [[a href="http://www.stifterverband.info/" target="_blank" class="external"]]Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft[[/a]] von der Witwe Fritz Adams, Hildegard Adam, das Fotoarchiv des 1912 gegründeten Postkartenverlags A. & R. Adam: ca. 7.400 Negative, 4.700 Positive und 500 Großdias, die zwischen um 1910 und 1988 datiert werden können. Etwa 2% der Aufnahmen sind vor 1914 entstanden, rund 10% zwischen 1920 und 1945. [[/p]] [[p]]Im Rahmen eines wissenschaftlichen Erschließungsprojekts konnte nun der am häufigsten nachgefragte Teilbestand trotz der nur spärlich überlieferten Angaben vollständig in der Internetdatenbank der Fotothek erschlossen werden: [[/p]] [[p]]Rund 800 Aufnahmen von Dresdner Stadtteilen und Dorfkernen, darunter auch die ausgesprochen begehrten Außen- und Innenansichten von Restaurants, Gaststätten und Ballhäusern in Dresden und Umgebung. [[/p]] [[p]]Zum Archivbestand Adam der Fotothek gehören außerdem ein Inventarband, der Aufnahmen ab 1953 verzeichnet, ein Fotoalbum, das die Verlagsproduktion zwischen 1950 und 1989 repräsentiert, und ein Katalog zur Ausstellung "Fotos für Ansichtskarten", den das Stadtmuseum Dresden anläßlich des Firmenjubiläums 1992 erarbeitete. [[/p]] [[p]]Von den erworbenen 7.400 Negativen sind bis heute ca. 2.600 inhaltlich beschrieben. Der größere Teil ist noch nicht erschlossen und befindet sich im alphabetisch (Orte von A-Z) bzw. sachlich (Fachgebiet Geowissenschaften) aufgestellten Magazinbestand. Diese Aufnahmen können bislang nur auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. [[/p]] [[p]]Christa Bach [[/p]] [[p class="legend"]]© SLUB/Deutsche Fotothek, Januar 2008 [[/p]]

Urheber Metadaten: Deutsche Fotothek, Bildrechte: Deutsche Fotothek

Beschreibung: Blick über das Rathaus zur 34. Volksschule


Datierung: 1909-1910

Persons and corporations:

Urheber: Erlwein, Hans, Architekt, 1909-1910

Location:

Dresden-Cotta, Lübecker Straße
Google-Maps-Lokalisierung: Stadt: Dresden, Stadtteil: Cotta, Provinz: Sachsen, Land: Deutschland

Keywords / Classification:

Katalog: Weitere Kataloge - Schlagwort-Katalog - RathäuserKatalog: Weitere Kataloge - Kunstgeschichte - Kunst des 19. Jahrhunderts - Historismus - Pläne, Risse, ModelleKatalog: Weitere Kataloge - Sport - Allgemeines und Geschichte (Geschichte der einzelnen Disziplinen s. diese) - Geschichte (auch Arbeitersportbewegung)Katalog: Weitere Kataloge - Ortskatalog systematisch - Gärten | Grünanlagen - Landschaftliche Stadtrandgebiete | Flüsse | SeenKatalog: Weitere Kataloge - Ortskatalog systematisch - Verkehrsbauten | Industriebauten - Landwirtschaftsbauten (Höfe, Wohnstallhäuser) | GärtnereienKatalog: Weitere Kataloge - Volksbildung | Pädagogik - Allgemeinbildende Schulen - Allgemeines


Zusatzinformation : Rathaus heute Ortsamt Cotta; 34. Volksschule heute Gymnasium Cotta

Permalink:

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/82878652


Author of the metadata: Deutsche Fotothek (Bidok)

Comments:

Do you know more than we do? Have you discovered an error? We would be happy to include your information about this photo in our database.

Please log in or register to add a comment.

 
Integrated Authority File (GND)
Biography and work information
Copyright / License
© SLUB / Deutsche Fotothek / Unbekannter Fotograf
License: Free access - rights reserved.

Digital copies in higher resolution or prints can be purchased from the Deutsche Fotothek via the Shopping Cart.
Usage rights can be acquired through the Deutsche Fotothek.