font-awesome-load
material-design-icons-load

Bildnis Freiherr Carl von Friesen

Aufn.-Nr.: df_hauptkatalog_0166520
Negativ
Eigentümer: SLUB / Deutsche Fotothek

 

Datensatz 70248854

Frentzel, Johannes

Personen-Datensatz 90076433

Alternative Namensform: Frentzel, Johann

* 1609.05.08 in Annaberg (Erzgebirge)
† 1674.04.24 in Leipzig
Tätig in Leipzig & Magdeburg & Zeitz

Theologe, Dichter, Schriftsteller, Professor, Magister


Further information:

Zusatzinformation: evangelischer Theologe und Poet; Professor der Dichtkunst in Leipzig; Domvikar in Magdeburg; Stiftskanonikus in Zeitz



Datierung: 1657

Persons and corporations:

Urheber: Höckner, Johann Caspar
Urheber: Dürr, Johann

Darstellung: Friesen, Carl von <1619>, 1619-1686, Oberhofrichter in Leipzig, westfälischer Gesandter in Osnabrück
Zusammenhang: Frentzel, Johannes, Dedikator

Verwalter: Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden (SKD), Kupferstich-Kabinett, Signatur/Inventar-Nr.: A 205, 2 & Singer 9833/29 721
Google-Maps-Lokalisierung: Stadt: Dresden, Provinz: Sachsen, Land: Deutschland

Keywords / Classification:

Druckgrafik, Druck, Portrait, Bildnis

Material / Technique / Dimensions:

Kupferstich


Darstellung : Friesen, Karl von; Lebensdaten: 1619-1686; Jurist, Oberhofrichter in Leipzig, westfälischer Gesandter in Osnabrück

Permalink:

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70248854


Author of the metadata: Deutsche Fotothek

Comments:

Do you know more than we do? Have you discovered an error? We would be happy to include your information about this photo in our database.

Please log in or register to add a comment.

 
IIIF Links
Copyright / License
© SLUB / Deutsche Fotothek
License: Free access - rights reserved.

Digital copies in higher resolution or prints can be purchased from the Deutsche Fotothek via the Shopping Cart.
Usage rights can be acquired through the Deutsche Fotothek.
Index card


Show
historic Index card in new browser window
Microfiche


Show
historic microform in new browser window
Förderung
Die Digitalisierung wurde finanziert aus Mitteln des Landesdigitalisierungsprogramms für Wissenschaft und Kultur des Freistaates Sachsen. Das Landesdigitalisierungsprogramm wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.