font-awesome-load
material-design-icons-load

Generalmusikdirektor Ernst Edler von Schuch im Konzert. Gemälde von Robert Sterl, 1914. Öl, Leinwand; 95 x 86 cm. Dresden: Galerie Neue Meister 2334 C

Foto: Walther, Bernd, 1977
Aufn.-Nr.: df_hauptkatalog_0184344
Originalnegativ (Kunststoff, schwarzweiß)
Eigentümer: SLUB / Deutsche Fotothek

 

Datensatz 71070944

Sterl, Robert

Künstler-Datensatz 70128561

* 1867.06.23 in Großdobritz
† 1932.01.10 in Struppen-Naundorf
Tätig 1889-1919 in Dresden
Tätig 1919-1932 in Struppen-Naundorf

Maler, Lithograf, Radierer

Nachweisland: Deutschland, Russland

Keywords: Grafik, Malerei- graphics, painting


Persons and corporations:

Sterl, Robert Hermann; Großdobritz bei Dresden 23. 6. 1867 - 10. 1. 1932 Wehlen (Sächsische Schweiz). 1881-89 Studium an der Dresdener Akademie bei Julius Scholtz, Friedrich Gonne und J. M. F. Heinrich Hofmann, seit 1885 im Malsaal bei Leon Pohle und seit 1886 im Meisteratelier von Ferdinand Pauwels. Seit 1889 freischaffend in Dresden, Mal- und Zeichenstudien in der Umgebung, insbesondere in Goppeln. Seit 1892 Reisen nach Hessen. 1893 Studienreise nach Frankreich. 1893 erstmals in Steinbrüchen in der Sächsischen Schweiz, die er später immer wieder aufsuchte und die ihm Motive für den großen Themenkreis seiner Bilder aus dem Steinbruch boten. 1902 Besuch bei Constantin Meunier in Brüssel. Seitdem zahlreiche Begegnungen mit deutschen und russischen Musikern, Komponisten und Dirigenten, die ihn - besonders in der Dresdener Hofoper und im Leipziger Gewandhaus - zum Themenkreis seiner Musikbilder führten. 1904 Berufung als Lehrer an die Dresdener Akademie. 1906 Studienreise nach Holland. Mitglied der Berliner Secession, Bekanntschaft mit Max Liebermann und Lovis Corinth. 1908 erste Reise nach Rußland, 1910-14 drei weitere (Wolgareisen). 1915 und 1917 mehrmalige Frontaufenthalte als Kriegsmaler in Frankreich und Tirol. Seit 1915 Vorsteher des Meisterateliers für Malerei an der Dresdener Akademie. 1918 Studien in den Krupp-Werken in Essen. Seit 1919 ständiger Wohnsitz und seit 1920 Atelier in Naundorf bei Wehlen.


Literature:
  • Thieme-Becker, Bd. 32, 1938

Urheber Metadaten: Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie ((MT) & LB)


Datierung: 1914

Persons and corporations:

Urheber: Sterl, Robert, Maler

Darstellung: Schuch, Ernst von, Dirigent

Verwalter: Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden (SKD), Galerie Neue Meister, Signatur/Inventar-Nr.: 2334 C
Google-Maps-Lokalisierung: Stadt: Dresden, Provinz: Sachsen, Land: Deutschland

Keywords / Classification:

Malerei, BildKatalog: Weitere Kataloge - Musikgeschichte - Musik in der Zeit von 1851 bis heute - Persönlichkeiten des Musiklebens - S - Schuch, Ernst vonKatalog: Weitere Kataloge - Musikgeschichte - Musik in der Zeit von 1851 bis heute - Konzert - Darstellung in der Kunst

Material / Technique / Dimensions:

Material: Öl & Leinwand
Maße: 95 x 86 cm

Permalink:

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/71070944


Author of the metadata: Deutsche Fotothek

Comments:

Do you know more than we do? Have you discovered an error? We would be happy to include your information about this photo in our database.

Please log in or register to add a comment.

 
Integrated Authority File (GND)
Biography and work information
Copyright / License
© Deutsche Fotothek / Walther, Bernd
License: Free access - rights reserved.

Digital copies in higher resolution or prints can be purchased from the Deutsche Fotothek via the Shopping Cart.
Usage rights can be acquired through the Deutsche Fotothek.
Microfiche


Show
historic microform in new browser window
Microfiche


Show
historic microform in new browser window