font-awesome-load
material-design-icons-load

Wringmaschine der Dexter-Werke

Foto: um 1950/1962
Aufn.-Nr.: sddm_dk_0000254
Diapositiv (schwarzweiß)

 

Datensatz sddm_00000822

Photo meta data:


Serie: Dia-Katalog - Diapositivsammlung des Rat für Formgebung

Beschreibung: Wringmaschine aus Metall.


Beginn Sammeltätigkeit : um 1953

Persons and corporations:

Eigentum: Frankfurt (Main), Rat für Formgebung
Google-Maps-Lokalisierung: Stadt: Frankfurt am Main, Provinz: Hessen, Land: Deutschland
Verwalter: Frankfurt (Main), Stiftung Deutsches Design Museum, Signatur/Inventar-Nr.: DK254
Google-Maps-Lokalisierung: Stadt: Frankfurt am Main, Provinz: Hessen, Land: Deutschland

Keywords / Classification:

Diapositiv, Diafilm, Umkehrfilm, Lichtbild, Kleinbild, Lichtbildvortrag, Diavortrag, Reprofotografie, Lehrmittel

Material / Technique / Dimensions:

Sandwich aus zwei Glasscheiben, zusammengehalten an den Rändern durch Klebestreifen aus schwarzem Papier. Papiermaske schwarz/weiß
Rahmen : 5 x 5 cm; Bildausschnitt : 1,5 x 2,8 cm


Beschreibung : Schwarze Maske aus Papier zur Bestimmung des Bildausschnitts


Depicted object meta data:


Wringmaschine

Entwurfsjahr : ca. 1950

Persons and corporations:

Urheber: Dexter-Werke

Keywords / Classification:

Haushaltsgerät, Maschine, Technik, Design, Produktdesign

Material / Technique / Dimensions:

Material: Metall


Literature:
  • Rat für Formgebung (Hrsg.): Dia-Katalog. Loseblatt-Ausgabe der Dia-Sammlung des Rat für Formgebung, Darmstadt, 1962

Historische Systematik : Gruppe 9: Wohn- und Hauswirtschaftsgeräte / Abt. 4: Waschmaschinen, Wäscheschleudern, usw / Blatt 1

Permalink:

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/sddm_00000822

Comments:

Do you know more than we do? Have you discovered an error? We would be happy to include your information about this photo in our database.

Please log in or register to add a comment.

 
Partner
IIIF Links
Copyright / License
Nutzungsanfragen richten Sie bitte unter Angabe der Bildnummer (hier: sddm_dk_0000254) per E-Mail an die Stiftung Deutsches Design Museum