font-awesome-load
material-design-icons-load

Das Yoshiwara von Yokohama

Foto: Stillfried und Comp., 1871/1883
Aufn.-Nr.: le_ses-svr_0000085
Reproduktion (Papier, 20 x 20,5 cm, Untersatzkarton: 19 x 24 cm, color)
Eigentümer: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Albuminpapier, coloriert

 

Datensatz 71790156

Stillfried und Comp.: Das Yoshiwara von Yokohama, 1871/1883

Beschreibung: Blick auf ein Bordell in Yokohama. Der Begriff Yoshiwara (japanisch: 吉原) stammt von dem lizensierten Bordellviertel des heutigen Tokios und wurde von westlichen Reisenden häufig als Synonym für japanischen Bordelle verwendet. Auf dem Balkon des Gebäudes und in den Fenstern des Erdgeschosses, stehen einige stark geschminkte Damen. Auf der Straße warten zwei Männer mit ihren Rikschas.

Persons and corporations:

Zusammenhang: Stillfried, Raimund von

Verwalter: Leipzig, Staatliche Kunstsammlungen Dresden (SKD), Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (SES), GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Sammlungskontext: Sammlung Raimund von Stillfried, Signatur/Inventar-Nr.: PhOAs 1255
alte Inventar-Nr.: 84
Google-Maps-Lokalisierung: Stadt: Leipzig, Provinz: Sachsen, Land: Deutschland

Location:

Japan
Google-Maps-Lokalisierung: Land: Japan

Keywords / Classification:

Japan, Asien, Asia, Ostasien, East Asia, Haus, house, Stadt, town, Bordell, brothel, Frau, woman, Mann, man, Rikscha, rickshaw, Prostituierte, prostitute


Findbucheintrag: Yoshiwara von Yokohama Japan

Permalink:

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/71790156


Author of the metadata: Deutsche Fotothek

Comments:

Do you know more than we do? Have you discovered an error? We would be happy to include your information about this photo in our database.

Please log in or register to add a comment.

 
Partner
Integrated Authority File (GND)
Biography and work information
Copyright / License
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
License: Free access - rights reserved.

Rechte für kommerzielle Veröffentlichungen können über die SKD Dresden erworben werden