font-awesome-load
material-design-icons-load

Schildkrötenfang

Foto: Eickstedt, Egon von, 1927.11/1928.01
Aufn.-Nr.: dd_ses-eve-e_0001205
Negativ (Kunststoff, 6 x 9 cm, schwarzweiß)
Eigentümer: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Museum für Völkerkunde Dresden

 

Datensatz 71582348

Eickstedt, Egon von: Schildkrötenfang, 1927.11/1928.01

Serie: Deutsche Indien-Expedition 1926/1929 - 4. Andamanen

Beschreibung: Zwei Männer der Groß-Andamaner auf einem Auslegerboot mit Schildkröten-Harpune

Persons and corporations:

Darstellung: Groß-Andamaner

Verwalter: Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden (SKD), Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (SES), Museum für Völkerkunde Dresden, Sammlungskontext: Sammlung Egon von Eickstedt, Signatur/Inventar-Nr.: F 2003-1/E1205
alte Inventar-Nr.: E 1205

Location:

Rutland Island, Indien
Google-Maps-Lokalisierung: Land: Indien

Keywords / Classification:

Indien, India, Südasien, South Asia, Asien, Asia, Forschungsreise, Expedition, exploration, Ethnologie, ethnology, Anthropologie, anthropology, Andaman Islands, Andamanen, Groß-Andamaner (Ethnie), Great Andamanese people (ethnic group), Mann, man, Auslegerboot, catamaran, Meer, sea, Jagd, hunt, Boot, boat, Harpune, harpoon, Schildkröte, Tier, animal, tortoise


Bildkarteneintrag: Andaman, Port Blair/Aberdeen, Andaman Home - Süd-Andaman, Marglutan (Groß-Andamnesen: Harpune schussbereitangehängte Karteikarte: von anderer Hand ergänzt: Bildinhalt: Großandamanesen auf Ausleger-Kanu mit langen Schildkröten-Harpunen, Region: Andamanen/ Nikobaren-Inseln Südandamanen, Rutland

Permalink:

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/71582348


Author of the metadata: Deutsche Fotothek

Comments:

Do you know more than we do? Have you discovered an error? We would be happy to include your information about this photo in our database.

Please log in or register to add a comment.

 
Partner
Integrated Authority File (GND)
Biography and work information
IIIF Links
Copyright / License
Rechte für kommerzielle Veröffentlichungen können über die SKD Dresden erworben werden
Förderung