font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Sonntag, Ernst

     

    Künstler-Datensatz 90053197

    Alternative Namensform: Sonntag, Ernst Julius

    * 1860.07.01 in Freiberg (Sachsen), † 1928.05.20 in Dresden-Trachau

    Tätig 1883-1928 in Dresden

    Fotograf, Fotograf

    Nachweisland: Maler

    Keywords: Fotografie, Malerei- photography, painting

    Biografisches[[p]]Der Fotograf und akademische Maler Ernst Julius Sonntag war von 1883-1928 in Dresden tätig. Er wurde 1860 in Freiberg (Sachsen) geboren als Sohn des Schuhmachermeisters Carl Gottlob Sonntag und seiner Frau Henrietta, geb. Wiessner. Er hatte von 1884-1897 ein Atelier nahe dem Alberttheater in der Äußeren Neustadt gemietet, im Hintergebäude der Alaunstraße 14. Er lebte mindestens seit 1895 in Trachau, wohin er 1898 dann sein Atelier verlegte. In der Ahornstraße 7, 1904 umbenannt in Marsdorfer Straße, heute Dorothea-Erxleben-Straße, lebte und arbeitete er im zweiten Obergeschoss der Villa Adelheid, die ihm gehörte. 1906 bezog Sonntag ein neu erbautes Haus, errichtet auf dem rückwärtigen Teil seines Grundstücks, mit der Adresse Virchowstraße 32. Auch dort arbeitete und wohnte er im zweiten Obergeschoss. Ab 1907 besaß er auch das in der Nähe gelegene Haus Wilder-Mann-Straße 63. Im Parterre und ersten Obergeschoss betrieb er die „Vereinigten Fachschulen für Photographie und Malerei“. Für sein Atelier und die Fachschule warb Ernst Sonntag u.a. im Dresdner Adressbuch von 1918 mit folgendem Text: „Photographische Werkstätte für Architektur, Industrie, Maschinen, Fabrikanlagen, Kunstgewerbe, Skulpturen, Gemälde + Vergrößerungen. Porträt-Atelier u. Fachschule“. Am 15. April 1908 beging Sonntag sein 25jähriges Geschäftsjubiläum. Er war dann noch bis zu seinem Tod am 20. Mai 1928 tätig.[[/p]]Literatur[[p]] [[ul]] [[li]]Adressbuch Dresden[[/li]] [[li]]Richard Jahr, Porträtaufnahmen bei Gas-Glühlicht, in: Photographische Korrespondenz, 1908, Nr. 579, Dezember 1908, S. 545-547, Abb. S. 546 u. 547 (E. Sonntag).[[/li]] [[li]]Horst Milde: Dresdner Atelier-Fotografie zwischen 1860 und 1914, Dresden 1990, S. 165, Nr. 529.[[/li]] [[li]]Wolfgang Hesse, Timm Starl (Hrsg.): Der Photopionier Hermann Krone. Photographie und Apparatur. Bildkultur und Phototechnik im 19. Jahrhundert, Marburg 1998, S. 28, 58[[/li]] [[/ul]] [[/p]]Quellen[[p]] [[ul]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden I, Eheregister, 1883, Nr. 80[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden III, Geburtenregister, 1884, Nr. 75[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden III, Geburtenregister, 1885, Nr. 630[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden III, Geburtenregister, 1887, Nr. 543[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden III, Geburtenregister, 1888, Nr. 1533[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden III, Geburtenregister, 1891, Nr. 208[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Kaditz (53), Geburtenregister, 1895, Nr. 160[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden VIII, Sterberegister, 1928, Nr. 33[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 2.3.9, Gewerbeamt A (1800-1930), S.11074, Sonntag, Ernst Julius, 1882-1918[[/li]] [[/ul]] [[/p]]


    Urheber Metadaten: Deutsche Fotothek (Delang, Kerstin & Rohrmüller, Marc), Bildrechte: Public Domain

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/90053197

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.

     
    Integrated Authority File (GND)