font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Wolff, Paul <1876>

     

    Künstler-Datensatz 90027365

    Alternative Namensform: Wolff, Paul Heinrich Oscar

    * 1876.01.25 in Hermsdorf (Schlesien), † 1947.06.28 in Dresden-Zschieren

    Tätig 1898-1911 in Leipzig
    Tätig 1916-1947 in Dresden-Zschieren

    Fotograf, Kontorist, Vertreter, Reisender, Verleger, Verlagsinhaber

    Nachweisland: Deutschland

    Keywords: Fotografie- photography

    Portfolios[[p]] [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+Dresden"]]Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+Grünes+Gewölbe"]]Grünes Gewölbe[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+Residenzschloss+Dresden"]]Residenzschloss Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+Moritzburg"]]Moritzburg[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+Leipzig"]]Leipzig[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+Thüringen"]]Thüringen[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+Sibyllenort"]]Sibyllenort[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Paul+Wolff+1876+%22100 Bilder%22"]]Curator's Choice[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=fotografen&desc=%22Wolff%2C%20Paul%20%3C1876%3E%22"]]Alle Aufnahmen[[/a]] [[/p]]Biografisches[[p]]Paul Heinrich Oscar Wolff wurde am 25. Januar 1876 in Hermsdorf Kreis Hirschberg in Schlesien geboren. Sein Vater war der Kaufmann Oscar Leopold Wolff aus Hermsdorf, seine Mutter Marie Wolff, geborene Lovie. Mit seinen Eltern lebte er ab etwa 1896 im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf, Hauptstraße 7a (1901 in Breite Straße umbenannt). Über die Schulzeit und den Ausbildungsweg des Sohnes, der sich seine fotografischen Kenntnisse wohl erst später autodidaktisch aneignete, ist nichts bekannt.[[/p]] [[p]]Nach dem Tod des Vaters um 1896/1897 wird Wolff zwischen 1898 und 1900 neben seiner Mutter als "Wolff, P." unter der elterlichen Adresse mit der Berufsangabe "Comptoirist" im Leipziger Adressbuch geführt, zwischen 1901 und 1904 als "Reisender". Für die Jahre 1905-1906 ist unter dieser Anschrift lediglich seine Mutter verzeichnet.[1][[/p]] [[p]]Unter gleicher Adresse gründet der Fotograf 1907 einen Postkartenverlag, den er bis etwa 1911 führte, worauf die Adressbucheinträge "Wolff, Paul, Agent. u. Kommiss., Postkartenverlag" (1907) bzw. "Kommissions-Verlag, photographische Anstalt" (1911) hinweisen. Danach verliert sich seine Spur zunächst. Über Tätigkeiten und Aufenthaltsorte der folgenden Jahre ist bislang nichts bekannt. [[/p]] [[p]]Am 17. Juni 1916 heiratet er in Dresden Albine Bertha Hedwig Streubel (03.04.1884-26.06.1969), die aus Groitzsch bei Borna stammte. Gemeldet waren beide Eheleute zu diesem Zeitpunkt laut Heiratsurkunde in Dresden, Markt 8 (heute Neustädter Markt). Das Paar hatte zwei Töchter, Elisabeth Annemarie, geboren am 25. Dezember 1918, und Beate Maria, die am 5. Dezember 1919 das Licht der Welt erblickte.[2] [[/p]] [[p]]Am 7. Juli 1916 meldete sich Wolff mit der Berufsangabe "Verlagsbuchhändler" in Zschieren an, damals ein Vorort von Dresden, der heute zu Dresden-Kleinzschachwitz gehört. Im "Adreßbuch für Dresden und Vororte" wird er von 1917 bis 1922/23 als "Wolf [sic!], Paul H.O., kfm. Vertreter, Elbstraße 2" geführt, von 1924/1925 bis 1932 ist seine Adresse - jetzt korrekt als "Wolff, Paul H.O." - mit Carolastraße 6 angegeben. [[/p]] [[p]]Während für Wolffs Leipziger Zeit bislang keine Publikationen nachgewiesen sind, erschienen seit 1921 rund 70 Mappenwerke, Kunstblätter und Broschüren sowie Bücher mit seinen Aufnahmen, vor allem zwischen 1921 und 1925. Hinzu kommen zahlreiche Postkartenmotive.[[/p]] [[p]]Als "Photograph" wird Wolff in den Adressbüchern dennoch erst ab 1933 geführt, ab 1937 lautet die Berufsangabe dann "Druckereivertreter". Von 1935 bis zu seinem Tod 1947 wohnt der Fotograf in der Carolastraße 8 (nach 1945 Friedrich-Engels-Straße, seit 1953 Wilhelm-Weitling-Straße) in Zschieren. [[/p]] [[p]]Wolff wurde 1933 NSDAP-Mitglied sowie Mitglied der NS-Reichsfachschaft Deutsche Werbefachleute. Der Briefkopf seiner Geschäftskorrespondenz weist ihn dieser Zeit als "PAUL WOLFF in Zschieren. Lichtbildner für das Graphische Gewerbe. Lieferant Staatlicher und Städtischer Verwaltungen"[3] aus. 1933 erscheint mit "Leipzig. Die wunderschöne Stadt" sein wohl erfolgreichstes Buch, das 1935, 1938 und 1940/41 weitere Auflagen erlebte. 1941 wurde Wolff in Leipzig von einer Straßenbahn erfasst und erlitt schwere Kopfverletzungen, von denen er sich nie wieder richtig erholte.[4][[/p]] [[p]]Paul Wolff starb am 28. Juni 1947 in seinem Haus in Dresden-Zschieren im Alter von 71 Jahren, laut Sterbeurkunde an "Altersschwäche".[[/p]] [[p]][[/p]] [[p]][1] Nach Heiting/Lemke habe der in Zschachwitz ansässige Wolff 1906 den "Verlag Bild und Karte" zum Vertrieb seiner Fotografien gegründet. Vgl. Manfred Heiting, Kristina Lemke: Der andere Paul Wolff (Dresden), in: Manfred Heiting, Kristina Lemke: Dr. Paul Wolff und Alfred Tritschler. Die gedruckten Bilder 1906-2019. Steidl, Göttingen, 2021, S. 581. [[br/]] Diese Angabe geht vermutlich auf gleichlautende Angaben von Frohse/Fischer 1998 zurück. Tatsächlich nahm Wolff seine verlegerische Tätigkeit um 1907 in Leipzig auf. Der "Kunstverlag Bild und Karte", in dem Wolff in den 1920er Jahren mehrfach publizierte, wurde um 1915 von Otto Krüger in Leipzig gegründet. Vgl. Deutsche Nationalbibliothek Leipzig, Sammlung der Geschäftsrundschreiben der Börsenvereinsbibliothek, Bö-GR/K/1610.[[br/]] [2] Vgl. Elbhang-Photo-Galerie, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen (Hgg.): Photographie in Dresden - Paul Wolff (1876-1947), Redaktion Jürgen Frohse und Dieter Fischer, Kalender, Elbhang-Photo-Galerie, Dresden, 1998.[[br/]] [3] Vgl. Manfred Heiting, Kristina Lemke: Der andere Paul Wolff (Dresden), in: Manfred Heiting, Kristina Lemke: Dr. Paul Wolff und Alfred Tritschler. Die gedruckten Bilder 1906-2019. Steidl, Göttingen, 2021, S. 579.[[br/]] [4] Vgl. Till Ehrlich: Mit einem Kalender des Elbhang-Verlags dem Vergessen entrissen: Paul Wolff, ein Fotograf des alten Dresden, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 02.12.1998, S. 10.[[/p]]Die Fotografien des "anderen" Paul Wolff[[p]]Im Gegensatz zu seinem berühmten Namensvetter aus Frankfurt am Main, der mit seiner 1927 zusammen mit Alfred Tritschler in Frankfurt gegründeten Firma "Dr. Paul Wolff & Tritschler" in den 1930er Jahren zu einem der prominentesten und meistbeschäftigten Fotografen avancierte, auch international verbreitete Bildbände in enormen Auflagen produzierte, ist über den Dresdner Paul Wolff heute nur noch wenig bekannt.[[/p]] [[p]]Dies gilt insbesondere für seine ersten 45 Lebensjahre, in denen er sich als Verlagskaufmann offenbar auf verschiedenen Feldern des Medienvertriebs betätigte. Dass er dabei spätestens in den 1920er Jahren - letztendlich ebenso wie "Dr. Paul Wolff & Tritschler" - das ganze Spektrum des rasant wachsenden Bildmarkts bediente - von Werbung, Broschüren und Flyern, insbesondere für den Tourismus, über hochwertige Kunstmappen und Ansichtskarten bis hin zu Bildbänden - zeigen seine rund 70 bislang nachgewiesenen Publikationen zzgl. Varianten und Nachauflagen, von denen mehr als die Hälfte in dem kurzen Zeitraum zwischen 1921 und 1925 produziert worden sind. Allein diese Publikationen legen nahe, den "anderen" Paul Wolff aus Zschieren als prototypisch für die boomende Sparte des regional-touristisch ausgerichteten Bildvertriebs in der Weimarer Republik anzusehen. Er produzierte "'Ansichtskarten, Prospekte, Bildmappen und Heimatbücher nach eigenen künstlerischen Fotos', wie auf seiner Visitenkarte zu lesen ist",[1] die er oft mit von ihm selbst verfassten Vorworten und ausführlichen Begleittexten zu Ort oder Landschaft herausgab. Zudem entstehen dokumentarische Auftragsarbeiten für Archive und Postkartenverlage. Vor allem begann "Paul Wolff- Dresden" sehr erfolgreich, Kunstmappen mit Kupfertiefdrucken nach eigenen Originalaufnahmen herzustellen und über zahlreiche, meist kleinere Verlage zu vertreiben, u.a. für den Dresdner Verlag A. und R. Adam. Wichtiger Produktionspartner für den Druck war über viele Jahre der Brockhaus-Verlag in Leipzig. [[/p]] [[p]]Daneben wurde Wolff "‚Verkehrswerber' für den Verein ‚Haus Wettin' auf Schloß Moritzburg und war eine zeitlang der einzige Fotograf, der im Grünen Gewölbe fotografieren durfte. Die Fotoplatten entwickelte seine Frau, eine gelernte Laborantin, in einem kleinen Kämmerchen im Haus, Abzüge fertigte das Labor Hoffmann in der Friedrichstadt."[2][[/p]] [[p]]Neben seinen regional ausgerichteten Aktivitäten platzierte "Paul Wolff - Zschachwitz" (so eine weitere Variante verwendeter Autorennennungen) seine Fotografien auch in auflagenstarken Bildbänden großer Verlage, etwa - und zu gleicher Zeit wie sein Frankfurter Namensvetter - ab Mitte der 1920er Jahre in den Blauen Büchern des Verlags Langewiesche. Bei der zweiten Auflage des 1926 erstmals herausgegebenen Bildbands "Der deutsche Park" kam es 1938 zu der einzigen bislang nachgewiesenen Begegnung der Wolffs - beide Autodidakten - in derselben Publikation:[3] "Stilistisch sind keine merkbaren Unterschiede zwischen den Bildern der beiden Fotografen festzustellen, beide fügen sich in die bildhafte Gesamtzusammenstellung ein."[4][[/p]] [[p]]Sowohl der Frankfurter Wolff, der Bücher über deutsche Städte des Südens, Westens und Nordens anfertigte, als auch der Dresdner Wolff, der sich vor allem in Sachsen und Thüringen bewegte, bevorzugten in den 1920er Jahren den Kupfertiefdruck, der den Abbildungen eine besondere Tiefe und Weichheit verlieh, was - wie etwa in den verschiedenen Ausgaben der Reihe "Unser liebes Thüringen" gut sichtbar - der piktorialistischen Auffassung der Aufnahmen sehr entgegenkam.[[/p]] [[p]][1] Till Ehrlich: Mit einem Kalender des Elbhang-Verlags dem Vergessen entrissen: Paul Wolff, ein Fotograf des alten Dresden, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 02.12.1998, S. 10. [[br/]] [2] Ebenda. [[br/]] [3] Manfred Heiting, Kristina Lemke: Der andere Paul Wolff (Dresden), in: Manfred Heiting, Kristina Lemke: Dr. Paul Wolff und Alfred Tritschler. Die gedruckten Bilder 1906-2019. Steidl, Göttingen, 2021, S. 584. [[br/]] [4] Ebenda, S. 582ff.[[/p]]Bestand in der Deutschen Fotothek[[p]] Aus dem Fotoschaffen des Zschierener Fotografen Paul Wolff gelangten durch Ankäufe der Vorgängerinstitution Landesbildstelle Sachsen rund 360 Negative in den Bildbestand der Deutschen Fotothek. Es handelt sich im Wesentlichen um Kunst- und Architekturaufnahmen aus Sachsen und Thüringen sowie Schlesien, insbesondere aus Dresden, Moritzburg, Leipzig und Eisenach. Hervorzuheben sind Innenaufnahmen des Residenzschlosses Dresden sowie von Schloss Sibyllenort. Weitere Teile seines Nachlasses betreut das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen. [[/p]]Publikationen (ortsalpahbetisch)[[p]] [[ul]] [[li}}Bad Lausick Herrmannsbad. 10 Künstlerkarten in echtem Kupferdruck nach Aufnahmen von Paul Wolff Dresden-Zschachwitz. Privatdruck, Dresden [1921].[[/li]] [[li]]Bad Soden Werra und Umgebung. 16 Kupfertiefdruckbilder nach Aufnahmen von Paul Wolff. Johannes Braun Verlag, Eschwege [um 1925].[[/li]] [[li]]Bad Thal-Heiligenstein im Thüringer Wald. Ein kleiner Führer mit Bildern und Karte. Ruhlaer Buchhandlung / Bruno Eppelin, Ruhla [1924].[[/li]] [[li]]Bad Wildungen und die Edertalsperre. 18 Bildtafeln in Kupfertiefdruck nach Aufnahmen und mit Text von Paul Wolff. Verlag Karl Braun, Eschwege [um 1925].[[/li]] [[li]]Badestadt Berggießhübel-Zwiesel im Gottleubatal. In der Nacht vom 8. zum 9. Juli 1927 durch eine Hochwasserkatastrophe fast gänzlich zerstört. Mit 32 Kupfertiefdrucktafeln. Stadtverwaltung Berggießhübel-Zwiesel, Berggießhübel [1927, auch limitierte, in Leder gebundene Sonderausgabe].[[/li]] [[li]]Der deutsche Park vornehmlich des 18. Jahrhunderts [Die Blauen Bücher]. Karl Robert Langewiesche Verlag, Königstein im Taunus & Leipzig, 1926 [2. Aufl. 1938].[[/li]] [[li]]Dornburg. Mit 6 Bildern vom Verfasser [Paul Wolff]. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1924.[[/li]] [[li]]Dresden. Ein Gang durch Dresden [Die Deutschen Bücher]. Verlag Ludwig Simon, Berlin [1938].[[/li]] [[li]]Dresden im Bild. Views of Dresden (Ausgabe 1929, 5. Jahrgang). Dr. Oskar Spohr, Dresden, 1929.[[/li]] [[li]]Dresden und die Sächsische Schweiz. 30 Naturaufnahmen. Verlag Oskar Laube, Dresden [um 1925].[[/li]] [[li]]Dresden. 1. Teil (Das Gesicht der Stadt und ihrer Umgebung) [Deutschland-Bildheft Nr. 53]. Universum Verlagsanstalt GmbH, 1933 [verschiedene Auflagen].[[/li]] [[li]]Dresden. 2. Teil (Aus Kunst, Kultur und Leben) [Deutschland-Bildheft Nr. 54]. Universum Verlagsanstalt GmbH, 1933 [verschiedene Auflagen].[[/li]] [[li]]Dresden. 16 Kunstblätter nach Originalaufnahmen von Paul Wolff. F. A. Brockhaus, Leipzig [1921].[[/li]] [[li]]Dresden. 16 Kunstblätter nach Originalaufnahmen von Paul Wolff. Oscar Brandstetter [1946].[[/li]] [[li]]Dresden. 16 Kunstblätter nach Originalaufnahmen von Paul Wolff. Welzel Buch- und Werbedruck, Dresden [um 1925].[[/li]] [[li]]Dresden. 18 Ansichten in Kupfertiefdruck nach Aufnahmen von Paul Wolff. Kunstverlag Hans Friedrich Abshagen, Dresden [1922].[[/li]] [[li]]Dresden. 21 der schönsten Bilder aus der Gauhauptstadt. Welzel Tiefdruck, Dresden [um 1935].[[/li]] [[li]]Dresden. 24 schöne Bilder aus der Gauhauptstadt. Privatdruck, Welzel Tiefdruck, Dresden [um 1935].[[/li]] [[li]]Dresden. 25 schöne Bilder aus der Landeshauptstadt. F. A. Brockhaus, Leipzig [um 1922].[[/li]] [[li]]Dresden. Ein Album und Erinnerungsbuch. Kunstverlag Bild und Karte, Leipzig, 1925.[[/li]] [[li]]Dresden. Ein Album und Erinnerungsbuch. Verlag Rudolf Geissler, Dresden, 1924.[[/li]] [[li]]Dresden. Ein Büchlein zu dauernder Erinnerung an eine schöne Stadt von Paul Wolff. Mit 30 Bildern. Kunstverlag Bild und Karte, Leipzig, 1923.[[/li]] [[li]]Dresden. In 18 Kupfertiefdrucken nach Aufnahmen von Paul Wolff. Kunstverlag Bild und Karte, Leipzig, 1921 [46 Seiten mit 18 Heliogravüren, gedruckt bei F. A. Brockhaus, Leipzig].[[/li]] [[li]]Dresden. In 18 Kupfertiefdrucken nach Aufnahmen von Paul Wolff. Mit einem Vorwort von Max Lehrs. Kunstverlag Bild und Karte, Leipzig, 1922.[[/li]] [[li]]Dresdner Stimmungen. 10 Stadtbilder. Nach künstlerischen Aufnahmen von Paul Wolff. 6te Folge. Verlag von Gebr. Schelzel, Dresden [um 1927].[[/li]] [[li]]Das grüne Gewölbe in Dresden. Mit 32 Kupfertiefdrucktafeln und einer Farbtafel. Verlag der Hofbuchhandlung H. Burdach, Dresden [1932].[[/li]] [[li]]Ehemaliges Residenzschloss Dresden. Lustschloß Pillnitz. Führer mit 8 Abbildungen. Sächsisches Finanzministerium, Dresden, 1923.[[/li]] [[li]]Das ehemalige Residenzschloß Dresden und das Lustschloß Pillnitz. 24 Kupferdrucke, Aufnahmen von Paul Wolff, Text von Erich Haenel. Amtliche Ausgabe vom Sächsischen Finanzministerium, Dresden, 1923.[[/li]] [[li]]Der Zwinger in Dresden. 20 Bilder von Paul Wolff. Verlag der Hofbuchhandlung H. Burdach, Dresden-A. [drei Ausgaben, 1930].[[/li]] [[li]]Eisenach und die Wartburg. Mit 18 Bildern nach Aufnahmen vom Verfasser [Paul Wolff]. Verlag der Baereckeschen Buchhandlung Ernst Martinu, Eisenach 1924.[[/li]] [[li]]Erfurt. Zehn Aufnahmen von Paul Wolff. Karl Villaret, Buch- und Kunsthandlung, Erfurt [1924].[[/li]] [[li]]Görlitz. 12 Bilder aus einer deutschen Stadt in Portkartenform nach Aufnahmen und mit einem geschichtlichen Begleitwort von Paul Wolff. Verkehrsamt der Stadt Görlitz, Görlitz [um 1926].[[/li]] [[li]]Das Gottleubatal und die Heilstätte der Landesversicherungsanstalt Sachsen in Gottleuba. 18 Bilder in Kupfertiefdruck nach Aufnahmen von Paul Wolff. Kunstverlag Bild und Karte, Leipzig [1923].[[/li]] [[li]]Jena. 18 Kupfertiefdrucke nach Aufnahmen und mit Text von Paul Wolff. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1925 [verschiedene Ausgaben, u. a. für Carl Zeiss, Jena].[[/li]] [[li]]Kassel und Wilhelmshöhe. 18 Kupfertiefdrucke nach Aufnahmen und mit Text von Paul Wolff. Hessenland-Verlag Dr. Karl Braun, Kassel [1925].[[/li]] [[li]]Leipzig. 25 der schönsten Bilder aus der Messestadt. F. A. Brockhaus, Leipzig [um 1936].[[/li]] [[li]]Leipzig. Die wunderschöne Stadt von Paul Wolff. Verlag J. C. Hinrichs'sche Buchhandlung, Leipzig [1. Aufl. um 1933 (32 Abb.); 2. Aufl. 1935 (48 Abb.), 3. Aufl. 1938 (48 Abb.), 4. Aufl. 1940/41 (48 Abb.); verschiedene Ausgaben].[[/li]] [[li]]Leipzig. 18 Bildtafeln in Kupfertiefdruck nach Bildern und mit Text von Paul Wolff. Theodor Althoff, Buchabteilung, Leipzig. Inhaber Rudolf Karstadt A.-G. Verlag F. A. Brockhaus, Leipzig [1924].[[/li]] [[li]]Leipzig. Schöne Bilder aus der Reichsmessestadt. F. A. Brockhaus, Leipzig [um 1936].[[/li]] [[li]]Lobeda und seine Burgen. Ein Wander- und Erinnerungsbuch. Mit 16 Kupfertiefdrucken und Text von Paul Wolff. Verlag Lobdeburg-Gemeinde, Lobeda in Thüringen [nach 1929].[[/li]] [[li]]Moritzburg. 10 Künstlerkarten in Kupfertiefdruck nach Aufnahmen von Paul Wolff. Verwaltung des Vereins "Haus Wettin" A.L.E.V. Moritzburg [um 1925].[[/li]] [[li]]Jagdschloss Moritzburg. 20 Bilder für Ihr Sammelalbum. Verwaltung des Vereins "Haus Wettin", F. A. Brockhaus, Leipzig [um 1925].[[/li]] [[li]]Jagdschloss Moritzburg. Mit 16 Kupfertiefdrucktafeln nach Aufnahmen von Paul Wolff, Dresden. Verwaltung des Vereins "Haus Wettin" A.L.E.V., Jena [1928].[[/li]] [[li]]Waldkurort Moritzburg-Eisenberg bei Dresden. Verkehrsverein zu Moritzburg-Eisenberg [48 S. mit 11 Illustrationen, um 1926].[[/li]] [[li]]Oberhof. 18 Bildtafeln in Kupfertiefdruck mit Text von Paul Wolff. Verlag A. Kaufmann Nachf. Inh. Kurt Voigt, Suhl, 1924.[[/li]] [[li]]Oberschlesien. Kreuzburg-Oppeln-Neisse-Gleiwitz-Ratibor [Deutschland-Bildheft Nr. 206]. Universum Verlagsanstalt GmbH, 1933 [verschiedene Auflagen].[[/li]] [[li]]Pirna (Elbe). 10 Städte-Bilder in Postkarten-Form nach Aufnahmen von Paul Wolff. Sächsischer Heimatschutz Landesverein zur Pflege heimatlicher Natur, Kunst und Bauwesen. Leipzig [um 1921].[[/li]] [[li]]Rudolstadt. Schwarzburg, Paulinzella und Bad Blankenburg. Ein Büchlein aus einem deutschen Winkel von Paul Wolff mit 33 Bildern. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1924 [Halbleinen, verschiedene Ausgaben].[[/li]] [[li]]Das Schloss Heidecksburg in Rudolstadt. Ein Ableger von Dresdner Barock- und Rokokokunst. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1921 [verschiedene Ausgaben].[[/li]] [[li]]Ruhla in Thüringen. Ein kleiner Führer. Mit 7 Bildern und Text von Paul Wolff. Ruhlaer Buchhandlung / Bruno Eppelin, Ruhla [1924].[[/li]] [[li]]Ruhla. Von Paul Wolff. 18 Kupfertiefdrucktafeln nach Aufnahmen des Verfassers. Verlag Ruhlaer Buchhandlung Bruno Eppelin, Ruhla, 1924.[[/li]] [[li]]Sächsisches Burgenland [Deutschland-Bildheft Nr. 279]. Universum Verlagsanstalt GmbH, 1933 [verschiedene Auflagen].[[/li]] [[li]]Heinrich Zerkaulen: Sächsische Königsschlösser [Gelbe Reihe]. Velhagen und Klasing, Bielefeld/Leipzig, 1934.[[/li]] [[li]]Deutschland. Das schöne Sachsen. Sächsischer Verkehrsverband, Leipzig und Dresden [circa 1926].[[/li]] [[li]]Die Sächsische Schweiz. 18 Bildtafeln in Kupfertiefdruck mit Text. Buchabteilung des Residenzkaufhauses, Dresden, 1924.[[/li]] [[li]]Die Sächsische Schweiz. 18 Bildtafeln in Kupfertiefdruck mit Text [Paul Wolff]. Verlag Fritz Siegemund, Buchhandlung Bad Gottleuba, 1924.[[/li]] [[li]]Die Sächsische Schweiz. 21 Bilder nach Aufnahmen von Paul Wolff. Verlag von E. Beutelspacher & Co. Max Heinzmann, Dresden, 1922.[[/li]] [[li]]Schwarzburg. Das Schwarzatal und Paulinzella. Mit 18 Bildern in Kupfertiefdruck nach Aufnahmen vom Verfasser [Paul Wolff]. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1924.[[/li]] [[li]]Suhl. Die Welt der Waffe. Herausgegeben und eingeleitet von Paul Wolff. Text von Erich Haenel. Verlag A. Kaufmann Nachf. Inh. Kurt Voigt, Suhl, 1925.[[/li]] [[li]]Thüringen. 54 Kunstblätter in Kupfertiefdruck von Paul Wolff. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1923 [Auflage 200 + 200 Halbleinen].[[/li]] [[li]]Thüringen. 60 Kunstblätter in Kupfertiefdruck nach Aufnahmen von Paul Wolff. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1921.[[/li]] [[li]]Unser liebes Land Thüringen. 24 Bilder von Paul Wolff. 1. Band. Das Saaletal von Neuenburg bis Lobenstein, Weimar, Schwarzburg, Veitsberg, Mildenfurth und Paulinzella. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1921 [zahlreiche Ausgaben].[[/li]] [[li]]Unser liebes Land Thüringen. 20 Bilder mit Text von Paul Wolff. 2. Band. Von Erfurt nach Coburg, Arnstadt, Illmenau, Schneekopfgebiet, Suhl, Schleusingen, Vessra, Coburg. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1921 [zahlreiche Ausgaben].[[/li]] [[li]]Unser liebes Land Thüringen. 20 Bilder mit Text von Paul Wolff. 3. Band. Rund um die Wartburg. Wartburg. Gotha, Inselberggebiet, Schmalkalden, Meiningen, Werratal. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1921 [zahlreiche Ausgaben].[[/li]] [[li]]Weimar. 18 Bilder in Kupfertiefdruck von Paul Wolff mit Text. Müllersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Rudolstadt, 1923.[[/li]] [[li]]Das Werratal von Eisenach bis Münden. Ein Hessen-Heimatbuch mit 27 Kupfertiefdrucken nach Aufnahmen und mit Text von Paul Wolff. Hessenland-Verlag Dr. Karl Braun, Kassel [1925].[[/li]] [[li]]Das Werratal. 10 Kupfertiefdruck-Postkarten. Verlag Johs. Braun, Eschwege [um 1925].[[/li]] [[/ul]] [[/p]] [[p]] Das Publikationsverzeichnis beruht auf der umfangeichen, reich illustrierten Bibliografie von Heiting/Lemke, die ihrerseits auf bibliografische Informationen von Ed Schwartzreich und Randy Kaufman aufbaut. [[br/]] Vgl. Manfred Heiting, Kristina Lemke: Der andere Paul Wolff (Dresden), in: Manfred Heiting, Kristina Lemke: Dr. Paul Wolff und Alfred Tritschler. Die gedruckten Bilder 1906-2019. Steidl, Göttingen, 2021, S. 578-595; [[br/]] The Photo Books of Dr. Paul Wolff: An Annotated Bibliography by Dr. Edward S. Schwartzreich, ImageRe: Digital Works, 2015; [[br/]] Randy Kaufman: Bibliografie (Bildbände, Leica Literatur, Firmenschriften) zu Dr. Paul Wolff & Tritschler, in: Hans-Michael Koetzle: Dr. Paul Wolff & Tritschler : Licht und Schatten - Fotografien 1920 bis 1950, Kehrer, Heidelberg, Berlin, 2019; S. 432-443. [[/p]]Literatur[[p]] [[ul]] [[li]]Manfred Heiting, Kristina Lemke: Der andere Paul Wolff (Dresden), in: Manfred Heiting, Kristina Lemke: Dr. Paul Wolff und Alfred Tritschler. Die gedruckten Bilder 1906-2019. Steidl, Göttingen, 2021, S. 578-595. [[/li]] [[li]]Frauke Hampel: Der Photograph, in: Erdmann Graeser: Leipzig wie ich es sah. Aufzeichnungen eines Flaneurs. Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Leipzig, 2005 [Mit 12 Abb von Paul Wolff].[[/li]] [[li]]Künstler am Dresdner Elbhang. Elbhang-Kurier-Verlag, Dresden, Band 1, 1999. Seite 178.[[/li]] [[li]]Till Ehrlich: Mit einem Kalender des Elbhang-Verlags dem Vergessen entrissen: Paul Wolff, ein Fotograf des alten Dresden, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 02.12.1998, S. 10.[[/li]] [[li]]Elbhang-Photo-Galerie, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen (Hgg.): Photographie in Dresden - Paul Wolff (1876-1947), Redaktion Jürgen Frohse und Dieter Fischer, Kalender [für 1999], Elbhang-Photo-Galerie, Dresden, 1998.[[/li]] [[/ul]] [[/p]]Quellen[[p]] [[ul]] [[li]]Landesarchiv Berlin, Sammlung Östliche preußische Provinzen, Polen, Personenstandsregister 1874-1945, Standesamt Hermsdorf-Kynast, Kreis Hirschberg, Geborene 1876, Nr. 10.[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25, Standesamt Dresden III, Heiratsregister, 1916, Nr. 280.[[/li]] [[li]]Bundesarchiv Koblenz (BArch), R 9361 IX Kartei (Personenbezogene Unterlagen der NSDAP.- Mitgliederkartei.- Gaukartei), 49561085.[[/li]] [[li]]Stadtarchiv Dresden, 6.4.25 Sterberegister/Sterbefallanzeigen, Standesamt Zschachwitz (86), Sterberegister, 1947, Nr. 127.[[/li]] [[/ul]] [[/p]]


    Urheber Metadaten: SLUB/ConArt - Contemporary Artists & Deutsche Fotothek (Bove, Jens & Delang, Kerstin), Bildrechte: Public Domain

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/90027365

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.

     
    Integrated Authority File (GND)