font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Höhne, Erich

     

    Künstler-Datensatz 90024061

    * 1912.03.08 in Dresden, † 1999.01.17 in Dresden

    Fotograf, Bildjournalist

    Keywords: Deutsche Fotothek, Fotografie- photography

    Portfolios[[p]] [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-750-Jahr-Feier-Dresden"]]750-Jahr-Feier Dresden[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Arbeitswelt"]]Arbeitswelt[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Ausstellungen"]]Ausstellungen[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Bildinszenierung"]]Bildinszenierung[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Bildnisse"]]Bildnisse[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Bildung"]]Bildung[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Erster-Mai"]]Erster Mai[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Feste"]]Feste[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Handel"]]Handel[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Kultur"]]Kultur[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Milieu"]]Milieu[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Nachkriegszeit"]]Nachkriegszeit[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Politik"]]Politik[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Propaganda"]]Propaganda[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Stadtbild"]]Dresdner Stadtbild[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Volksschaffen"]]Volksschaffen[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Wiederaufbau"]]Wiederaufbau[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=Portfolio-Höhne-Pohl-Varia"]]Varia[[/a]] | [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=fotografen&desc=%22Höhne, Erich%22"]]Alle Aufnahmen[[/a]] [[/p]]Pressearchiv Höhne/Pohl[[p]] Das Archiv der Bildjournalisten Erich Höhne (1912-1999) und Erich Pohl (1904-1968) ist die umfassende Fotodokumentation der DDR-Zeitgeschichte für die Stadt Dresden und den Raum Sachsen. [[/p]] [[p]]In seiner Komplexität berührt es alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens - eine immense Bilderwelt, die neben Politik, Wirtschaft, Architektur, Kunst und Kultur auch Ereignisse, Persönlichkeiten, Umwelt und Reisen zeigt. [[/p]] [[p]]Seit der Erwerbung durch die Deutsche Fotothek 1992 besteht ein reges Interesse in der Öffentlichkeit: Für Forschung und Publizistik recherchieren Medien, Institutionen, Betriebe, Museen und Gedenkstätten, aber auch Privatpersonen. [[/p]] [[p]]Mit etwa 260.000 Kleinbild- und 100.000 Mittelformatnegativen, über 3.000 Farbdias im Format 6x6 und zahlreichen Positiven ist es das umfangreichste, vollständig erworbene Bildarchiv der Fotothek, dessen Negativbestand im Rahmen eines Projekts im Hochschul- und Wissenschaftsprogramm (HWP) der [[a href="http://www.blk-info.de/" target="_blank" class="external"]]Bund-Länder Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung[[/a]] flächendeckend digitalisiert worden ist. [[/p]] [[p]]Kerstin Delang, Jens Bove [[/p]] [[p class="legend"]]© SLUB/Deutsche Fotothek, Februar 2006[[/p]]Biografisches[[p]] Der am 8. März 1912 im Dresdner Hechtviertel als Sohn des Eisenformers und langjährigen SPD-Funktionärs Ernst Max Höhne und der Kartonagearbeiterin Anna Höhne geborene [[strong]]Erich Höhne[[/strong]] besucht 1918-1926 die Volksschule in Dresden. Bereits als Kind fotografiert er mit einer selbstgebauten Kamera. 1924 tritt er der Arbeitersportbewegung bei und wird Jugendleiter. [[/p]] [[p]]1926-1930 absolviert Höhne eine Ausbildung zum Feinmechaniker bei den Zeiss-Ikon-Werken in Dresden, wo er bis 1945 als Feinmechaniker, Technischer Laborant und Laboringenieur tätig ist. 1939 entgeht er der Einberufung zur Wehrmacht, da er u.k. (unabkömmlich) gestellt ist, um Kameras in Jagdflieger einzubauen. [[/p]] [[p]]Seit 1931 ist Erich Höhne Mitglied der "Arbeiterphotogilde" in Dresden und Freital, wo er seinen späteren Partner Erich Pohl sowie Richard Peter sen. kennenlernt. [[/p]] [[p]]1941 heiratet er Dora Rose, seine spätere Mitarbeiterin. [[/p]] [[p]]Am 23. und 24. November 1942 filmt Höhne im Auftrag der Betriebsleitung die Zusammenlegung dreihundert jüdischer Männer, Frauen und Kinder aus der Sporergasse in das Lager am Hellerberg, wo sie die wenigen Monate bis zu ihrer Deportation nach Auschwitz zur Arbeit für Zeiss-Ikon gezwungen werden. Eine Kopie des Films befindet sich im Filmarchiv des Bundesarchivs in Berlin. [[/p]] [[p]]Nach der Kapitulation erhält Erich Höhne eine Fotografiererlaubnis; mit einer Contax-Kleinbildkamera entsteht im Auftrag der sächsischen Landesregierung die Bildserie über Dresdner Umsiedlerlager. [[/p]] [[p]]Zwischen 1945 und 1968 arbeitet er als freiberuflicher Fotojournalist in Dresden, gründet mit Erich Pohl den "Dresdner Bilderdienst", dokumentiert insbesondere den Wiederaufbau Dresdens im Auftrag der sächsischen Landesregierung, des Dresdner Nachrichtenamts, für die "Sächsische Zeitung" (vor 1946 "Sächsische Volkszeitung" der KPD und "Volksstimme" der SPD) und die "Tägliche Rundschau" sowie für Zentralbild Berlin (Zentrale Bildstelle GmbH, Jägerstr. 64). Er wohnt in der Hechtstr. 42b, der im Telefonbuch genannte Telefonanschluß ist die Nummer des Bilderdienstes Prießnitzstr. 71. [[/p]] [[p]]Seit 1946 Mitglied des Verbandes der Journalisten, ist Höhne langjähriger Sektionsvorsitzender der Bildjournalisten und Gründungsmitglied der Bezirkskommission Fotografie des Kulturbundes. Der Amateurfotograf erweitert seine Kenntnisse durch den Besuch eines Meisterkurses des Fotografenhandwerks und vermittelt sie als Leiter von Fotozirkeln weiter. [[/p]] [[p]]Nach dem Tod seines Partners Erich Pohl 1968 betreibt er den Bilderdienst mit seiner Frau. In den 80er Jahren beginnt er, sich aus dem Journalistengeschäft zurückzuziehen. 1992 erfolgt die Erwerbung des Pressearchivs Höhne/Pohl durch die Deutsche Fotothek. [[/p]] [[p]]Erich Höhne stirbt am 17. Januar 1999 in Dresden und wird auf dem Heidefriedhof in Dresden-Trachau begraben. [[/p]] [[p]]Bis 1940 publiziert Erich Höhne Idyllen und Heimatbilder - sein Vorkriegsschaffen ging bei der Zerstörung Dresdens verloren - nach 1945 erscheinen bekannte Bildbände, meist Dokumentarbücher über Geschichte oder Politiker. Neben Peter sen. z ählt Höhne zu den wichtigsten Dokumentaristen des zerstörten Dresden. Er erhielt mehrere DDR-Medaillen und Auszeichnungen des In- und Auslandes, u.a. die Ehrennadel für Fotografie in Silber und den Martin-Andersen-Nexö-Kunstpreis der Stadt Dresden. [[/p]]Das Digitalisierungsprojekt[[p]] Mit der Digitalisierung des Pressearchivs Höhne/Pohl ist jetzt ein Bildbestand online recherchierbar, an dem aufgrund seiner Vielfältigkeit bereits seit seiner Übernahme in die Fotothek im Jahr 1992 weit überdurchschnittliches Interesse bestanden hat - und dies, obwohl dessen Benutzung bislang nur vor Ort und nur durch aufwendige, vergleichende Konsultation mehrerer Findmittel möglich war. [[/p]] [[p]]Im Rahmen des Projekts "Digitalisierung und Erschließung (Retrokonversion) des Pressearchivs Höhne/Pohl als herausragende Quelle für die zeitgeschichtliche Forschung und Lehre" im Hochschul- und Wissenschaftsprogramm (HWP) der [[a href="http://www.blk-bonn.de" target="_blank" class="external"]]Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung[[/a]] sind die Bildquellen von rund 17.000 Kontaktbögen digitalisiert worden, wobei jedes einzelne Bildfeld von 260.000 Kleinbild-Negativen und 95.000 Mittelformat-Negativen freigestellt und mit seiner eindeutigen Negativnummer benannt worden ist. [[/p]] [[p]]Daneben erfolgte die Konversion der vorhandenen Erschließungsdaten, d.h. das Abschreiben, Strukturieren, Normalisieren und ggf. - sofern möglich - Korrigieren der z.T. auch unzutreffenden, oft nur schlagwortartig auf den Negativtaschen überlieferten Informationen. [[/p]] [[p]]Durch die Fördermaßnahme sind nun alle vorhandenen Informationen effizient recherchierbar, wenngleich darauf hinzuweisen ist, dass sich die z.T. bescheidene Qualität der Daten im Rahmen einer Retrokonversion naturgemäß nur in sehr geringem Umfang verbessern ließ. [[/p]] [[p]]Ausdrücklich erwähnt sei auch, dass die Wiedergabequalität der Scans der Beschaffenheit der Kontaktbögen mit ihren sehr unterschiedlichen Tonwertskalen und Kontrastumfängen entspricht, aber keinesfalls die Qualität der Originalnegative repräsentieren kann und soll. [[/p]] [[p]]Ziel des Projekts ist die Bereitstellung eines Findmittels, das trotz manch unvermeidlicher Ungenauigkeit und eingeschränkter Bildqualität erstmals einen außerordentlich umfangreichen Bildbestand erschließt, der bereits durch seine schiere Menge eine einmalige Quelle für die zeithistorische Forschung sowie für alle an der jüngsten Geschichte Interessierten darstellt. [[/p]] [[p]]Seit 2006 sind insgesamt 363.000 Einzelbilder sowie die Groberschließungsdaten in der Bilddatenbank recherchierbar. [[/p]]Literatur[[p]] [[ul]] [[li]]Seydewitz, Max: Die unbesiegbare Stadt. Zerstörung und Wiederaufbau von Dresden. 3., erw. Aufl. (22 Bilder von Höhne). Berlin: Kongress-Verlag 1956. [[/li]] [[li]]Verband der Deutschen Journalisten (Hrsg.; Red.: Kurt Albrecht u.a.): Das Bild in der Presse: Handbuch für Journalisten. Leipzig: Tribüne Druckerei 1964 [[/li]] [[li]]Jürgas, Gottfried (Bearb.): Dresden - geführt von der Partei der geeinten Arbeiterklasse zur sozialistischen Großstadt. Dresden: Institut und Museum für Geschichte der Stadt Dresden, 1966 (11 Fotografien) [[/li]] [[li]]Dresden. Von einem Kollektiv Dresdner Fotografen. Einführung von Oberbürgermeister Gerhard Schill. Leipzig: Brockhaus 1968 [[/li]] [[li]]Guide to Dresden. Dresden: Verlag Zeit im Bild 1970. [[/li]] [[li]]Immer im Bilde - Erich Höhne. Artikel zum 60. Geburtstag am 08.03.1972 (Verfasser: -ler) in: Sächsische Zeitung Dresden 27/1972, Nr. 58 [[/li]] [[li]]Otto Buchwitz. 50 Jahre Funktionär der deutschen Arbeiterbewegung. Dietz Verlag Berlin, 4. Aufl. 1973 [[/li]] [[li]]Seydewitz, Max: Dresden, Musen und Menschen. Ein Beitrag zur Geschichte der Stadt, ihrer Kunst und Kultur. Buchverlag Der Morgen, 1973 [[/li]] [[li]]Wurst, Werner: Erich Höhne - Der Weg eines Bildjournalisten. In: FOTOGRAFIE 17, Leipzig 1973, Heft 10 [[/li]] [[li]]The photographer was present. In: GDR News, Berlin 1974, Heft 5 [[/li]] [[li]]Höhne, Erich (Ill.): Biografische Notizen zu Dresdner Straßen und Plätzen, die an Persönlichkeiten aus der Arbeiterbewegung, dem antifaschistischen Widerstandskampf und dem sozialistischen Neuaufbau erinnern. Dresden: Museum für Geschichte der Stadt Dresden, 1976 [[/li]] [[li]]Wallenburg, Ulrich (Bearb.): Medium Fotografie. Resümee einer Ausstellung zur Kulturgeschichte der Fotografie. Staatliche Galerie Moritzburg Halle 1978 [[/li]] [[li]]Erich Höhne. In: Hüneke, Ihrke, Neumann, Wallenburg (Hrsg.): Medium Fotografie. Leipzig: VEB Fotokinoverlag 1979 [[/li]] [[li]]Das Schicksal einer Stadt auf Zelluloid gebannt: der Dresdner Bildjournalist Erich Höhne. Artikel von Karin Rodig in: Sächsisches Tageblatt, Dresden 38/1983 Nr. 36 vom 12./13. Februar [[/li]] [[li]]Frühe Bilder - Eine Ausstellung zur Geschichte der Fotografie in der DDR. Leipzig: 1985 (Katalog, hrsg. von der Gesellschaft für Fotografie im Kulturbund der DDR) [[/li]] [[li]]Dokumentarist mit Liebe zum Menschen: ein Kämpferleben als Fotograf unterwegs - der Dresdner Erich Höhne. Artikel von Horst Kleineidam in: Sächsische Zeitung Dresden 41/1986, Nr. 156 vom 4. Juli, Beilage S. 3 [[/li]] [[li]]Dresden - Eine Chronik in Daten. Institut und Museum für Geschichte der Stadt Dresden. Teil 3: Von 1945 bis 1949 (27 Bilder von Höhne), 1985. Teil 4: Von 1949 bis 1961 (15 Bilder von Höhne), 1987. Teil 5: Von 1961 bis 1971 (20 Bilder von Höhne), 1988. [[/li]] [[li]]Kil, Wolfgang (Hrsg.): Hinterlassenschaft und Neubeginn. Fotografien von Dresden, Leipzig und Berlin in den Jahren nach 1945. Leipzig: VEB Fotokinoverlag 1989 [[/li]] [[li]]Dresdner Hefte. Hrsg. vom Dresdner Geschichtsverein e.V. Heft 31, 3/1992: Die knisternde Idylle - Dresden in den sechziger Jahren. (10 Bilder von Höhne) [[/li]] [[li]]Ende und Anfang. Photographen in Deutschland um 1945. Katalog zur Ausstellung des Deutschen Historischen Museums vom 19. Mai bis 29. August 1995, hrsg. von Klaus Honnef und Ursula Breymayer. Berlin: Deutsches Historisches Museum 1995 [[/li]] [[li]]Ludger Derenthal: Bilder der Trümmer- und Aufbaujahre. Fotografie im sich teilenden Deutschland. Marburg: Jonas Verlag 1999 [[/li]] [[li]]Mythos Dresden. Eine kulturhistorische Revue. Hrsg. vom Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Katalog zur Ausstellung vom 8. April bis 31. Dezember 2006, Red. Helga Raulff. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2006 [[/li]] [[li]]Mensch! Photographien aus Dresdner Sammlungen. Katalog zur Ausstellung des Kupferstich-Kabinetts Dresden vom 17.06. bis 18.08.2006, hrsg. von Wolfgang Hesse und Katja Schumann. Marburg: Jonas Verlag 2006 [[/li]] [[li]]Starke, Holger (Hrsg.): Geschichte der Stadt Dresden. Von der Reichsgründung bis zur Gegenwart. Band 3. Stuttgart: Theiss 2006 (erscheint vorauss. 09/2006) [[/li]] [[li]]Jens Bove, Kerstin Delang, Marc Rohrmüller: Von der Ordnung einer Bilderwelt – Die Digitalisierung des Pressearchivs Höhne/Pohl in der Deutschen Fotothek., in: Rundbrief Fotografie Vol. 13 (2006), No. 4, S. 11-15.[[/li]] [[li]]Jens Bove: Trümmer, Träume, Alltag. Der Dresdner Bilderdienst von Erich Höhne und Erich Pohl, in: Dresdner Geschichtsbuch 14, S. 217-228.[[/li]] [[/ul]] [[/p]]Ausstellungen[[p]] [[ul]] [[li]]II. Deutsche Kunstausstellung in Dresden: Sonderschau Dresdner Bildjournalisten 09. - 10.1949 [[/li]] [[li]]Dresden, Museum für Geschichte der Stadt: Ausstellung zum 70. Geburtstag von Walter Ulbricht (mit großer Fotoschau von Höhne/Pohl) 1963 [[/li]] [[li]]Dresden, Museum für Geschichte der Stadt: "Dresden - geführt von der Partei der geeinten Arbeiterklasse zur sozialistischen Großstadt." Ausstellung anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung der SED. Eröffnung 20.04.1966 [[/li]] [[li]]Halle, Galerie Roter Turm: Medium Fotografie (Gruppenausstellung) 04.12.1977 - 26.3.1978 [[/li]] [[li]]Leipzig, Gesellschaft für Fotografie im Kulturbund der DDR: Frühe Bilder - Eine Ausstellung zur Geschichte der Fotografie in der DDR 8.11. -15.12.1985 [[/li]] [[li]]Berlin, Deutsches Historisches Museum: Ende und Anfang. Photographen in Deutschland um 1945. 19.05. - 29.08.1995 [[/li]] [[li]]Dresden, Deutsches Hygiene-Museum Dresden: Mythos Dresden. Eine kulturhistorische Revue. 08.04. - 31.12.2006 [[/li]] [[li]]Dresden, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden: Mensch! Photographien aus Dresdner Sammlungen. 17.06. - 18.08.2006 [[/li]] [[li]]Dresden, Ausstellung im öffentlichen Raum: Spurensuche : Ost. Orte Zeugnisse Blicke. 20.07. - 31.10.2006 [[/li]] [[/ul]] [[/p]]


    Urheber Metadaten: SLUB/ConArt - Contemporary Artists (Thieme, Hans-Ulrich), Bildrechte: Deutsche Fotothek

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/90024061

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.

     
    Portrait
    Instituion / Collection
    Integrated Authority File (GND)