font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Kegebein, Berthold

     

    Künstler-Datensatz 90024050

    * 1894.05.23 in Güstrow, † 1977.12.24 in Güstrow

    Fotograf

    Nachweisland: Deutschland

    Keywords: Deutsche Fotothek, Fotografie- photography

    Portfolios[[p]] [[!- [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=freitext&desc=#######"]]Werke von Ernst Barlach[[/a]] | -]] [[a href="http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&index=fotografen&desc=%22Kegebein, Berthold%22"]]Alle Aufnahmen von Berthold Kegebein[[/a]] [[/p]]Berthold Kegebein[[p]] Im Jahre 1984 gelang es der Deutschen Fotothek, ca. 940 Negative aus dem Nachlass des Güstrower Fotografen Berthold Kegebein (1894-1977) zu erwerben. [[/p]] [[p]]Im Alltag seines Berufslebens fotografierte Kegebein – wie andere Fotografen des Ortes auch - familiäre Ereignisse wie Hochzeiten oder Konfirmationen, Stadtfeste und Festlichkeiten jeglicher Art. Daneben war er aber eine Art fotografierender Chronist seiner Stadt, der zur Stelle war, wenn beispielsweise ein altes Haus restauriert oder aber auch abgerissen wurde. [[/p]] [[p]]Eine besonders enge Zusammenarbeit verband ihn mit seinem Cousin, dem Architekten Adolf Kegebein (1894 -1987). Berthold Kegebein fotografierte die Architekturen seines Vetters, der in den 1930er Jahren Stadtbaumeister von Güstrow war, und dieser konnte 1984/85 noch unserer Einrichtung bei der Bestimmung der in die Fotothek übernommenen Bilddokumente seiner Bauten helfen. [[/p]] [[p]]Weitaus bekannter als der Name des Fotografen Berthold Kegebein ist wohl der seines berühmten Auftraggebers in den 1920er und 1930er Jahren: Ernst Barlach. Am bekanntesten ist dabei das Porträt des Bildhauers vor dem Portal der Gertrudenkapelle in Güstrow, aufgenommen im Jahre 1934. [[/p]] [[p]] Anne Spitzer [[/p]] [[p class="legend"]]© SLUB/Deutsche Fotothek, Januar 2009 [[/p]]Biografisches[[p]] Berthold Karl Kegebein wurde am 23.Mai 1894 als Sohn des Möbeltischlers Hermann Kegebein (1861- um 1920) und seiner Frau Auguste (1861-1949), geb. Warnke, von Beruf Weißnäherin, in Güstrow geboren. Er wuchs hier zusammen mit seinen zwei Brüdern, Otto und Rudolf, auf, und absolvierte die Schulausbildung. In seiner Heimatstadt erlernte er auch bei der Firma Lorenz den Beruf eines Fotografen. [[/p]] [[p]]1919 nach der Heimkehr aus dem I. Weltkrieg machte er sich selbständig und eröffnete ein Atelier auf der Schulstraße 4, wo er fast sechs Jahrzehnte tätig war. [[/p]] [[p]]Mit seiner Ehefrau Elsa (1897-1964), geb. Iben, von Beruf Putzmacherin, hatte er vier Töchter. [[/p]] [[p]]Seine persönlichen Vorlieben auf dem Gebiet der Fotografie galten - nach Aussage seiner Tochter Resi - dem Porträt sowie Stadtansichten, Landschaften, Reproduktionen und Darstellungen mit künstlerischen Lichteffekten. [[/p]] [[p]]Auftraggeber waren neben öffentlichen Stellen auch private Personen aus Güstrow und seiner Umgebung. Der berühmteste unter ihnen war zweifellos der Bildhauer Ernst Barlach, für den er seit den 1920er Jahren bis zu Barlachs Tod im Jahre 1938 tätig war. [[/p]] [[p]]In diesen Jahren fotografierte er außerdem für seinen Cousin, den Architekten Adolf Kegebein, der vor allem als Erbauer des Barlachhauses am Inselsee bekannt geworden ist, aber auch zahlreiche weitere Bauten in Güstrow errichtete. [[/p]] [[p]]Im II. Weltkrieg wurde Berthold Kegebein zur Marine eingezogen und kehrte rund ein Jahr nach Kriegsende aus englischer Kriegsgefangenschaft heim. [[/p]] [[p]]Nach 1945 entstanden in Zusammenarbeit mit dem Güstrower Pastor Gerhard Bosinski größere fotografische Aufnahmeserien in Kirchen und Museen der Region, die in Büchern und Kalendern Verwendung fanden. [[/p]] [[p]]Um 1970 gab der Fotograf aus Altersgründen sein Fotogeschäft auf. Am 24. Dezember 1977 ist er in seiner Heimatstadt gestorben. [[/p]]Literatur[[p]] [[ul]] [[li]] Ernst Barlach. Ausstellung Dezember 1951 - Februar 1952 / Deutsche Akademie der Künste. Redaktion u. Gestaltung des Kataloges: G. Pommeranz-Liedtke. Mit 142 Abb. von Berthold Kegebein. Berlin: Evang. Verlags-Anstalt, 1951 [[/li]] [[li]] Mansfeld, Heinz: Die spätgotische Plastik in Mecklenburg und das Werk Ernst Barlachs. Zur Ausstellung Ernst Barlach in Verbindung mit der Ausstellung spätgotische Holzplastik aus Mecklenburg, Dezember 1951 – Februar 1952. Hrsg. Deutsche Akademie der Künste. 33 Abb., Fotos: Horst Grebenstein, Berthold Kegebein. Berlin, 1951 [[/li]] [[li]] Bosinski, Gerhard: Dom des Nordens. Meister der Gotik, der Renaissance und der Gegenwart im Güstrower Dom. Fotos: Berthold Kegebein. Berlin: Evang. Verlags-Anstalt, 1954 [[/li]] [[li]] Schönrock, Hans: Peter Fust, der Bildschnitzer: Ill. von Herbert Bartholomäus. Reprod. d. Apostelfiguren nach Lichtbildern von Berthold Kegebein. Schwerin: Petermänken-Verl., 1962 [[/li]] [[/ul]] [[/p]]


    Urheber Metadaten: Deutsche Fotothek (Spitzer, Anne), Bildrechte: Deutsche Fotothek

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/90024050

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.

     
    Portrait
    Instituion / Collection
    Integrated Authority File (GND)