font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Schwarz, Hanni

     

    Künstler-Datensatz 70121894

    Letzte Erwähnung: 1909

    Tätig 1901 in Berlin

    Fotografin

    Nachweisland: Deutschland
    Further information:

    Die Lebensdaten von Hanni Schwarz sind unbekannt. 1918 betrug der Jahresumsatz des Ateliers 43.000 Mark. Für den 27.05.1919 ist der Neueintrag als "Atelier Hanni Schwarz" bekannt. Als Mitinhaberin ist Marie Luise Schmidt für den Zeitpunkt 24.07.1919 nachgewiesen. In den zwanziger Jahren wurde das Atelier unter gleichem Namen von 'Fräulein Igoleit' geleitet, die ebenfalls auf Porträt- und Tanzphotographie spezialisiert war. Ihr Einstieg in die Firma erfolgte am 18.10.1919. Frida Igoleit wurde am 11.10.1884 in königsberg i.Pr. geboren. Der letzte Eintrag über Frida Igoleit ist der ihrer Abmeldung nach Amerika am 26.03.1932. Die Löschung der Firma ist auf den 13.11.1936 datierbar. Ein Fragebogen, auf den 18.06.1919 datiert und am 04.08.1919 von Frau Igogeit ausgefüllt, beschreibt das Atelier folgendermaßen: angesiedelt in einer 7 Zimmer-Wohnung mit einem Mietwert von 2.945, bestehend aus 2 großen Arbeitsräumen, 2 Atelierräumen, 1 Laboratorium, 1 Dunkelkammer und 1 Empfangsraum. Als Mitarbeiter werden 6-8 Personen angegeben, 10-12 Lieferanten aufgeführt und 800-900 Kunden. Die Unterlagen sind dem Bericht des Amtsgericht Charlottenburg mit der Geschäftsnummer 90HRA 50560 +37 entnommen. In >Photographische Mitteilungen<, Juni I, 1905, S.161ff. hat Hanni Schwarz den Artikel 'Photographie als Frauenberuf< veröffentlicht.


    Literature:
    • HKG, Kunstphotographie, 1989, S. 282
    • Fotogeschichte 27/1988, S. 32

    Urheber Metadaten: Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek (Sadzisz, Andrea & de Guenther, Sabine)

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/70121894

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.