font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Meister der Kleinen Passion

     

    Künstler-Datensatz 70086101



    Tätig um 1400-um 1420 in Köln

    Maler

    Nachweisland: Deutschland
    Further information:

    Biographiehinweis: Anonymer Kölner Meister um und nach 1400, der neben dem Veronikameister und dem älteren Meister der Hl. Sippe als ein Hauptvertreter des internationalen Stils gelten muß. Das ihm bislang zuschreibbare Oeuvre ist nicht sehr umfangreich, es umfaßt WRM 38 - 45 und WRM 51 - 53 des Wallraf-Richartz-Museums, Köln. Doch liegt auf Grund seiner Malweise und wegen der Verwendung von Leinwand als Bildträger die Vermutung nahe, daß es sich um den Leiter einer größeren Werkstatt gehandelt haben kann. Es ist anzunehmen, daß er eine Schulung durch die französische Kunst vielleicht im Bereich der burgundischen Buchmaler erfahren hat. Dabei bleibt sein fester Anschluß an die Kölner Tradition der Zeit vor 1400 sichtbar. Er wurde benannt nach der sogenannten Kleinen Passion (WRM 38 - 43) . (vgl. o.) Versuche, ihn mit dem Meister der Hl. Veronika zu identifizieren, sind mit Recht gescheitert. (FGZ, )


    Literature:
    • Thieme-Becker, Bd. 37, 1950
    • Köln WRM, Altkölner Malerei, 1990, S. 334

    Urheber Metadaten: Wallraf-Richartz-Museum Köln (TN)

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/70086101

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.