font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Meister der Johannes-Vision

     

    Künstler-Datensatz 70086092



    Tätig 1446-um 1470 in Köln

    Maler

    Nachweisland: Deutschland
    Further information:

    Biographiehinweis: Anonymer Kölner Maler der Mitte des 15. Jahrhunderts, von Stange (A. Stange, Deutsche Malerei der Gotik, Bd. V, Berlin 1952) nach der Vision des Evangelisten Johannes (Wallraf-Richartz-Museum, Köln, WRM 113) benannt. Bereits O. Fischer (Ein Kölner Meister um 1450 -1460, in: Pantheon, 18, Juli - Dez. 1936, S. 322) hatte zu WRM 113 ein Oeuvre heterogenen Charakters geordnet, das Stange (ebd.) erweiterte und 1967 (A. Stange, Kritisches Verzeichnis der deutschen Tafelbilder vor Dürer, Bd. I, München 1967, Nr. 134 -139) bestätigte. Uns scheint die Zusammenstellung einer Revision zu bedürfen. Der Meister könnte seine Ausbildung in den vierziger Jahren des 15. Jhs. in der Werkstatt des Meisters der Darmstädter Passion erfahren haben, hat sich aber - vermutlich nach einem Aufenthalt in den Niederlanden, wo er vor allem von Rogier von der Weyden beeinflußt worden scheint - um die Jahrhundertmitte in Köln niedergelassen. Hier war er wohl bis 1470 tätig. Nach R. Wallrath (in: Herbst des Mittelalters 1970, S. 35) hat er den Meister der Georgslegende beeindruckt. Die Versuche, ihn mit "Hans von Memmingen" oder "Jorge der Maler" zu identifizieren, waren nicht tragfähig. (FGZ, )


    Literature:
    • Schweers, Bd. 2, 1982
    • Köln WRM, Altkölner Malerei, 1990, S. 330

    Urheber Metadaten: Wallraf-Richartz-Museum Köln (TN)

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/70086092

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.