font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Meister der Georgslegende <1460>

     

    Künstler-Datensatz 70086059

    Alternative Namensform: Kölner Maler


    Tätig 1460-1490 in Köln

    Maler

    Nachweisland: Deutschland
    Further information:

    Biographiehinweis: Benannt nach dem Altar der Georgslegende im Wallraf-Richartz-Museum (WRM 114-118). Erstmals wurde ihm von Aldenhoven 1902 (C. Aldenhoven, Geschichte der Kölner Malerschule, Lübeck 1902, S. 193 ff.) und Reiners (H. Reiners, Die Kölner Malerschule, Mönchengladbach 1925, S. 110 ff.) ein eigenes Oeuvre zugeschrieben. Er wurde zunächst stets mit dem Meister des Marienlebens und dem Meister der Lyversberg-Passion identifiziert, andererseits wurden ihm Arbeiten zugeschrieben, die eindeutig Züge einer anderen selbständigen Hand (Meister des Bonner Diptychons) tragen. Seine Künstlerpersönlichkeit wurde von Schmidt (H. M. Schmidt, Der Meister des Marienlebens und sein Kreis, Düsseldorf 1978, S. 75 ff.) charakterisiert, der ihm zuletzt nach Stange (A. Stange, Deutsche Malerei der Gotik, Bd. V, Berlin 1952, S. 21 ff.51 ff. und A. Stange, Kritisches Verzeichnis der deutschen Tafelbilder vor Dürer, Bd. I, München 1967, Nr. 149-166) ein umfangreiches Werk zuschrieb. Er gehörte zu den wichtigsten Vertretern des niederländisch beeinflußten Stils in Köln. Es muß angenommen werden, daß er kein Kölner von Herkunft war, sondern aus einer anderen Region (Westfalen, Niederlande?) stammte und sich wohl besonders an der Kunst des Rogier van der Weyden orientierte. Der für die Kölner Malerei ungewöhnliche Altartypus des Georgsaltars weist auf die Niederlande hin. Der Meister war vermutlich zwischen 1460 und 1490 in Köln tätig und zunächst vom Meister des Marienlebens beeinflußt, mit dem er vielleicht auch zusammenarbeitete. Trotz der Anpassung an die Kölner Tradition blieb er ein Vertreter neuer naturräumlicher Erfahrungen und eines wirklichkeitsnahen, narrativen Stils. (FGZ, )


    Literature:
    • Thieme-Becker, Bd. 37, 1950
    • Köln WRM, Altkölner Malerei, 1990, S. 250

    Urheber Metadaten: Wallraf-Richartz-Museum Köln (TN)

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/70086059

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.