font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Gropius, Martin

     

    Künstler-Datensatz 70049866

    * 1824.08.11 in Berlin, † 1880.12.13 in Berlin

    Tätig in Berlin

    Architekt

    Nachweisland: Deutschland
    Further information:

    Lebensdaten: Gropius, Martin Carl Philipp; Bereits im Elternhaus Bekanntschaft mit K. F. Schinkel, P. Beuth und G. Schadow; Besuch des Köllnischen Gymnasiums, wegen Disziplinschwierigkeiten zeitweise Privatunterricht auf dem Gut Klitzing in Demerthin, ab 1832 auch Privat-Zeichenunterricht bei K. Bötticher; 1843-1846 Gewerbe-Institut als Vorbereitung auf den Eintritt in die väterliche Fabrik, aber 1846 als Baueleve nach Pommern; 1847 Feldmesser-Prüfung in Stettin; 1847/48 Militärdienst; 1848/49 Malunterricht bei A. v. Kloeber; 1849/50 Studium an der Bauakademie mit Bauführer-Prüfung; 1850-1855 Studium an der Bauakademie und praktische Tätigkeit bei H. Strack, Löffler (Bahnhof Königsberg) und A. Lohse (Albrechtsburg in Dresden, 1853); 1854 Mitglied des Architektenvereins zu Berlin; 1855 Baumeister-Prüfung; 1855-56 bei der Bauabteilung des Handelsministeriums; ab 1856 Privatbaumeister, bis 1865 nebenamtlich Assistent an der Bauakademie; 1857-1859 assoziiert mit Grunow;1862/63 Reise nach Italien und Griechenland; April 1863-64 Landbaumeister im Polizeipräsidium, ab 1864 wieder Privatbaumeister; 1865 Beginn seiner Lehrtätigkeit, 1866 Prof. an der Bauakademie, 1866 mit A. Werckmeister, J. Ouistorp u. a. Gründung der Villenbau-Kommanditgesellschaft "Westend" und Firmengründung mit Heino Schmieden (Mitarbeiter seit 1865); 1867 Mitbegründer und Dir. der Unterrichtsanstalt am Gewerbemuseum; 1869 Dir. der Kunstschule Klosterstr. und umfassende Reorganisation, Mitglied des Senats der Akademie der Künste und oberster Leiter aller preußischen Kunstschulen; 1874 Mitglied der Akademie der Künste in Wien; 1875 Ehrenmitglied der Sociéte d' Architecture in Amsterdam; 8.6.1879 Gründungsmitglied der Vereinigung Berliner Architekten; 1879 Ehren- und Korrespondierendes Mitglied des Royal Institute of British Architects; 20.9. 1880 Mitglied der Akademie des Bauwesens. Nach seinem Tod Weiterführung der Fa. durch H. Schmieden und R. Speer.
    Werkhinweis: Bauten. BERLIN/GROPIUS: 1855/56 Bauleitung: Michaelkirche (Entwurf: A. Soller); 1858 Villa Heese Lützowufer; um 1861 Selterswassertrinkhallen; 1861 Villa Aaron Mauerstr.; 1861/62 Wohnhaus Königin-Augusta-Str. 18; 1862 Entwurf: Thomaskirche (nicht ausgeführt) und König-Wilhelm-Gymnasium (verändert ausgeführt von A. Lohse); 1863 Grabmal für Elisabeth Gropius auf dem Dreifaltigkeitskirchhof; 1863-1866 Villa Bleichröder Am Knie; 1864-1866 Wohnhaus Berliner Str. 170/Ecke Kurfürstenallee; 1865 Umbau der Singakademie, Wohnhaus Lessing Dorotheenstr. 15 und Wohnhaus P. Mendelssohn-Bartholdy Französische Str.; 1866 Festdekoration zum Siegeseinzug und Bebauungsplan für Westend (nicht ausgeführt); 1870 Wohnhaus Am Karlsbad 11; zw. 1858 und 1866 Villen Victoriastr. 15 (Grunow), 17 (Bindemann), 19, 20 und 27 (v. Gruner). GROPIUS & SCHMIEDEN: 1867 Entwurf (mit R. Persius) für das Palais der Kronprinzessin Viktoria und 1867/68 für den Dom (nicht ausgeführt); 1868 Schloß Biesdorf und Wohnhaus Eggers Am Karlsbad 5; 1868/69 eigenes Wohnhaus Am Karlsbad 12/13; 1868-1870 Wohnhaus Friedenthal Lennéstr. 5; 1868-1874 Krankenhaus im Friedrichshain; 1870 Villa Warschauer Berliner Str. 31/ 32 in Charlottenburg und Wohnhaus Gropius Georgenstr. 37; um 1870 Villa Booth in Steglitz und Wohnhaus Königs-/Ecke Klosterstr. 26-28; 1870/71 Gebäude des Berliner Kassenvereins Oberwallstr. 3; 1871 Innenausbau des provisorischen Reichstags Leipziger Str. 4 (mit F. Hitzig), Villa v. Steinöcker in Lichterfelde und Pavillon v. Decker Königgrätzer Str. 136; 1872 Entwurf: Reichstag (nicht ausgeführt), Wohn- und Geschäftshaus Mendelsohn & Co Jägersstr. 52, Erw.: Krankenhaus Bethanien und Elisabeth-Krankenhaus, Villa Abel am Wannsee und Gutshaus in Rosenfelde; 1873 Wohn- und Geschäftshaus Klosterstr. 69 und Erw.: Wohnhaus Koch Potsdamer Str. 86 A; 1874 Villa Schöne Kurfürstenstr. 81 und Wohnhaus H. Schmieden Lützowplatz 11; 1874/75 Mietshaus Lützowplatz 19; 1875-1878 Garnisonlazarett 11 in Tempelhof; 1876/77 Festsaal im Verwaltungsgebäude der Berlin-Hamburger-Eisenbahngesellschaft und Wohnhaus v. Bethmann-Hollweg Victoriastr. 36; 1877 Versicherungsgesellschaft Nordstern Kaiserhofstr. 3; 1877-1881 Kunstgewerbemuseum Prinz-Albrecht-Str. (voll. durch Schmieden, Speer & v. Weltzin); 1878 Entwurf: Landesbibliothek und Kunstausstellungsgebäude (nicht ausgeführt); 1878-1880 Kunstschule Klosterstr. 75; 1878-1883 Chirurgische Univ.-Klinik und 1879-1882 Univ.-Frauenklinik Ziegelstr. ; 1879 Mietshaus an der Potsdamer Brücke und Denkmal für A. v. Graefe in der Charite (Plastik: P. Siemering); 1881 Waschhaus in der Charite; Umbau des Geschäftshauses der Berliner Handelsgesellschaft Französische Str.; Entwurf: Irrenanstalt in Dalldorf (nicht ausgeführt). AUSSERHALB/GROPIUS: 1860 Jagdhaus in Dombrowa; 1864/65 Irrenanstalt in Eberswalde; 1866 Gutshaus in Zuchow; Umbauten der Schlösser Runowo, Tiefhartmannsdorf und Oberlesnitz; Irrenanstalt in Jena; Entwurf: Rathaus in München (nicht ausgeführt). GROPIUS & SCHMIEDEN: 1867 Wohnhaus Felix Coste in St. Louis/USA (ausgeführt?); 1868 Trinkhallen in Paris; 1869 Wohnhaus Hachez in Dresden; 1872 Wohnhaus Nathesius in Ortowo; zw. 1873 und 1885 Univ.-Bauten in Kiel; nach 1874 Grabmal für M. v. Arnim im Schloßpark Boitzenburg; 1876/77 Wohnhaus Gentz in Gentzrode bei Neuruppin; 1876-1878 Krankenhaus in Wiesbaden; 1878-1881 Postamt in Kassel; 1880 Garnisonlazarette in Kassel, Küstrin, Königsberg/Pr. und Ehrenbreitenstein; 1881-1884 Gewandhaus in Leipzig (ausgeführt durch Schmieden Speer & v. Weltzin); 1881 Univ.-Bibliothek in Greifswald; Erw. der Irrenanstalt in Allenberg; Grabmal für E. Devrient in Dresden.


    Literature:
    • Thieme-Becker, Bd. 15, 1922, S. 88 f.
    • Kieling, Privatarchitekten, 1988, S. 23-25

    Urheber Metadaten: Landesdenkmalamt Berlin

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/70049866

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.

     
    Integrated Authority File (GND)