font-awesome-load
material-design-icons-load
Filter your search
     

    Eng, Peter

     

    Künstler-Datensatz 70035351

    Alternative Namensform: Engelmann, Peter

    * 1892.05.21 in Olmütz

    Gebrauchsgrafiker, Maler, Zeichner, Illustrator, Autor

    Nachweisland: Österreich, Tschechoslowakei & Deutschland?
    Further information:

    Jüngerer Bruder des Architekten Paul Engelmann (1891-1965). Karikaturist. Lebte nach 1918 in Wien, heiratete im Dezember 1919 die Malerin und Karikaturistin Anna Pölz. Schrieb 1919 "Die Welt als Unwille" - eine satirische Auseinandersetzung mit Arthur Schopenhauer. Schuf zahlreiche Karikaturen vom Olmützer Kreis um Ludwig Wittgenstein, die in der Hitlerzeit verlorengingen. Er und seine Frau (Pseudonym Anna Eng) lieferten von 1919 - 1922 humoristische Illustrationen für die Zeitschrift "Die Muskete". Danach schuf er Plakate für Produktwerbung (Bestände im Museum für Angewandte Kunst in Wien), Anzeigenserien, Reklame-Spielfilme und Reklame-Trickfilme. Bekannt wurde er vor allem durch Straßenbahnplakate für die Wiener Verkehrsbetriebe (wahrscheinlich 1. Serie 1925, 2. Serie1928/29). Auf humoristische Weise, sollten die Wiener zur vermehrten Benutzung der Autobusse und zu rücksichtsvollen Verhalten in den Verkehrsmitteln angehalten werden. Diese Plakte haben angeblich durch die sehr abschätzige Weise, in denen darin ein bekannter Stadtpolitiker portraitiert wurde, einen Skandal ausgelöst und mußten über Nacht entfernt werden. Nach 1929 sind bis dato keine gebrauchsgraphischen Arbeiten mehr bekannt, Peter Eng schreibt aber Artikel für Österreichische Reklame (z. B. Heft 8, 1929, S 14), als seine Adresse ist hier Berlin angegeben. Über seinen Tod sind keine genauen Daten vorhanden. Er und seine Frau sollen nach dem Einmarsch der Nationalsozialisten - entweder in Wien 1938 oder in Olmütz 1939 - Selbstmord begangen haben.


    Literature:
    • AKL-Archiv, unredigiert
    • Fuchs, Maler 20. Jhd., Band 1, K 188
    • Österreichische Reklame, Heft 11/12, Jg. 1928, S S 7f.
    • Österreichische Reklame, Heft 8, 1929, S 14
    • Gebrauchsgraphik, jänner 1930, S. 61-64
    • Österreichische Reklame, Heft 6, 1931, S 28
    • Scheider, Ursula (Hg.), Paul Engelmann (1891-1965). Architektur - Judentum - Wiener Moderne, Wien-Bozen 1999

    Urheber Metadaten: Österreichische Nationalbibliothek Wien (Smetana)

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/70035351

    Comments:

    Please log in or register to add a comment.