Inhalte filtern
     
    Suchprotokoll anzeigen

    Afinger, Bernhard

    Künstler-Datensatz 70000804


    Alternative Namensform: Affinger, Bernhard

    * 1813.05.06 in Nürnberg, † 1882.12.25 in Berlin

    Tätig 1838-1840 in Nürnberg
    Tätig 1840-1882 in Berlin

    Bildhauer


    Nachweisland: Deutschland
    Weitere Informationen:

    Nürnberg 6. 5. 1813 - 25. 12. 1882 Berlin. Sohn eines armen Webers. Um 1826-31 Lehrzeit als Klempner (Spengler), danach 7jährige Wanderschaft. 1838-40 tätig in einer Nürnberger Silberplattenfabrik, daneben Schüler von Albert Reindel an der Königlichen Kunstschule Nürnberg. Studien nach spätgotischer Plastik, die ihn formal stark beeinflußt. 1840-46 auf Einladung von Christian Daniel Rauch in dessen Berliner Atelier tätig, Umorientierung auf den Klassizismus. Mitarbeit am Bauschmuck des Neuen Museums in Berlin. Ab 1846 eigenes Atelier in Berlin, rasche Berühmtheit durch seine Porträts. 1849 erste Aufträge vom Berliner Hof. 1873 Italienreise. 1874 Mitglied des Senats der Königlichen Akademie der Künste Berlin, 1876 Professor. - Neben christlichen Motiven vor allem Büsten und Porträtmedaillons sowie einzelne, teils sehr populär gewordene Statuetten.


    Literatur:
    • Thieme-Becker, Bd. 1, 1907, S. 109
    • AKL, Bd. 1, 1983, S. 476
    • AKL, Bd. 1, 1992
     

    Urheber Metadaten: Allgemeines Künstlerlexikon Leipzig & Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie ((MT) & BM)

    Permalink:

    http://www.deutschefotothek.de/documents/kue/70000804

    Kommentare:

    Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.